Die Forchheimer Polizei hat die Ermittlungen nach drei jungen Männern aufgenommen, die in der Silvesternacht einen Taxifahrer um sein Fahrgeld in Höhe von 30 Euro prellten. Die Burschen hatten sich am Neujahrsmorgen gegen 4 Uhr mit einem Taxi von Gunzendorf über Rosenbach nach Neunkirchen fahren lassen. Nachdem zwei Fahrgäste bereits in Rosenbach ausgestiegen waren, ließ sich der verbliebene Taxigast nach Neunkirchen fahren. Nachdem er dort unter dem Vorwand ausgestiegen war, an einer Bank Bargeld zu besorgen, machte sich anschließend unerkannt aus dem Staub.