"Das Schöne an Neuses ist, dass viele Bürger in vielen Vereinen sind", sagt Wolfgang Tuffner, Vorsitzender der DJK-SC Neuses. Im Sportverein findet ohnehin jeder etwas Passendes: Neben Karate und Fußball gibt es bei der DJK auch Damengymnastik, Tennis und eine Tennis-Senioren-Wandergruppe.

Das älteste aktive Mitglied der Tennis-Abteilung wird in wenigen Tagen 77 Jahre alt. Aber auch die nicht mehr ganz so rüstigen Tennisspieler haben ihre Nische gefunden. Sie wandern gemeinsam - momentan den Frankenweg. Die 16 Senioren haben bereits 469 der 520 Kilometer zurückgelegt. "Es ist eine tolle Gemeinschaft, die mit Geld nicht zu bezahlen ist", sagt Robert Schmitt.

Herbert Zimmermann ist Leiter der Tennisabteilung und umreißt die aktuellen Herausforderungen: "Die großen Zeiten des Tennis sind vorbei", sagt er. Als Boris Becker und Steffi Graf groß waren, boomte auch die Tennisabteilung. Momentan befindet sich die Abteilung in einer neuen Aufbauphase und hat Trainingskooperationen geschlossen. "Wir sind keine Spitzensporter", sagt Zimmermann schmunzelnd, "aber wir spielen ein schönes, anschauliches und faires Tennis." Interessierte sind jederzeit auf einem der drei Sandplätze willkommen.