Es war ein knapper Sieg. Mit 19 von 20 möglichen Klicks gewinnt die Homepage der Annaschule Forchheim das vierte Web-Duell. Nur einen Klick dahinter liegen die Seiten der Martinschule Forchheim und der Grundschule Gößweinstein mit jeweils 18 Klicks.
Doch egal, wie knapp das Rennen ausging: Die Annaschule hat sich viel Mühe bei der Gestaltung ihres Internetauftritts gemacht und konnte so in allen Kategorien hervorragende Bewertungen abstauben. Schon das farbenfrohe Layout in gelb und orange und das Foto des Schulhauses auf der Startseite machen Lust aufs Durchstöbern der Seit. Dafür holten sich Schulleiterin Heike Wentzel und die Lehrerin Heike Schrüfer, die sich hauptsächlich um die Gestaltung der Seite kümmert, professionelle Unterstützung von dem Mediendesigner Thomas Wilfling (www.gute-freunde.de). "Ich sage ihn zum Beispiel, dass ich die Menübuttons gerne rund und in orange möchte und er setzt es grafisch um", sagt Schrüfer, die ihrer Aufgabe mit Leidenschaft nachgeht. "Man muss schon ein Händchen dafür haben und vor allen Dingen Lust und Zeit."
Sie war es auch, die sich für die Einrichtung einer Website einsetzte, als sie 2006 als Lehrerin an die Annaschule kam: "Ich habe mich vorher in Neunkirchen um die Homepage gekümmert und habe einfach viel Spaß dabei." Und falls es doch einmal knifflig wird, steht ihr Mann Alexander als "Retter in letzter Sekunde" bereit.
Die Texte und Fotos kommen übrigens nicht nur von den Lehrern, sondern auch von den Schülern der Annaschule. "Vor allem die vierten Klassen verfassen in Gruppenarbeit Beiträge für die Seite", erklärt Schrüfer. Fototechnisch rückte Anna Bappert das gesamte Schulumfeld für die Website ins rechte Licht.
Dass die Homepage gut ankommt, zeigen auch die Zugriffszahlen. "Sowohl Eltern, als auch Schüler surfen regelmäßig vorbei", sagt Schrüfer.

Aktualität ist am wichtigsten


Ein Vater, der erst vor kurzem nach Forchheim gezogen war, entschied sich sogar aufgrund des Internetauftritts für die Annaschule. "Uns ist es einfach wichtig, dass alles übersichtlich und klar gegliedert ist", fügt Heike Wentzel hinzu. "Die Eltern sollen sich gut zurecht finden und wissen, was aktuell bei uns los ist."
Aktualität ist das wichtigste Kriterium bei einer Webseite, deshalb werden auch kurzfristige Änderungen wie Hitzefrei oder ausfallende Veranstaltungen direkt in den Terminkalender eingetragen. "Dann wissen die Eltern, noch bevor sie der Elternbrief erreicht, Bescheid", sagt Wentzel. Ein weiterer Punkt, der der Annaschule am Herzen liegt: der direkte Draht zur Schule und zur Schulleitung. Dafür ist der Menüpunkt "Kontakt" mit großer Sorgfalt gestaltet worden. "Besonders das Kontaktformular wird intensiv genutzt", sagt die Schulleiterin. Über das können die Eltern nicht nur die Krankmeldung ihres Kindes übermitteln, sondernauch Fragen stellen und konstruktive Kritik zur Homepage äußern.
"Es ist toll, wenn uns Eltern Rückmeldung geben und uns auf Punkte hinweisen, die ihnen noch fehlen. Das können wir dann wunderbar umsetzen", sagt Heike Schrüfer.
Als nächstes soll das Projekt "JeKi - Jedem Kind ein Instrument", das seit diesem Schuljahr an der Annschule läuft, einen Platz auf der Website bekommen.

Das Ranking der einzelnen Schulen finden Sie in der morgigen Printausgabe.