Durch das bunte Programm führten die beiden Hort-Bürgermeister Hannes und Mona. Die Gesamtkosten für den neuen Kinderhort Sattlertor in der Forchheimer Karolingerstraße belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro. Die Stadt Forchheim muss davon knapp 2,5 Millionen Euro selber aufbringen. Eine Millionen Euro stammt aus Fördermitteln. Oberbürgermeister Franz Stumpf (CSU/WUO) sieht die Standortwahl als "optimal". Die Ehefrau des Bauamtschef Zedler habe ihm erzählte, "dass es in Finnland üblich sei, dass die Kindergärten nahe der Schule liegen, und sie hat mich überzeugt", erzählte Stumpf.
Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe der Martin-Grundschule und hat eine Nutzfläche von 1346 Quadratmeter. Im Dezember des vergangenen Jahres war der Betrieb aufgenommen worden.
Gestern zum Abschluss der Feier segneten die Pfarrer Georg Holzschuh und Enno Weidt den Kinderhort.