Die Nase läuft, der Hals schmerzt, manchmal kommt sogar Fieber hinzu - Ende Oktober beginnt wieder die typische Erkältungszeit. Christian Bleile, Sprecher der Apotheker im Landkreis Forchheim, erklärt: "Das, was landläufig als ,Grippe' bezeichnet wird, ist oft nur ein ,grippaler Infekt' und verläuft viel milder als eine echte Grippe. Die ,echte' Grippe (Influenza) hingegen, ist eine schwerwiegende Erkrankung, die in Epidemien auftritt. Im schlimmsten Fall kann sie tödlich verlaufen." Als wirksamsten Schutz vor der Influenza empfehlen die Apotheker im Landkreis die jährliche Impfung beim Hausarzt.

Typisch für eine Influenza sind plötzlich auftretendes, sehr hohes Fieber, Schüttelfrost sowie Kopf- und Muskelschmerzen. Auch Halsschmerzen und ein lang anhaltender trockener Husten können hinzukommen.
Die Grippe wird durch Influenzaviren ausgelöst und schwächt den Körper über Wochen hinweg.