Sie hat geweint vor Glück. Das zumindest behauptete Oberbürgermeister Uwe Kirschstein (SPD), der versucht hatte, die Gewinnerin des Hauptpreises bei der Advents-Tombola der Forchheimer Werbegemeinschaft am Telefon zu erreichen.

Die Rede ist von Doris Walther aus Forchheim, die bei der Ziehung am 24. Dezember einen nagelneuen Seat Mii gewonnen hat. Eine Krankheit hatte die glückliche Kleinwagen-Besitzerin ans Bett gefesselt. Zu verdanken hat Doris Walther den Gewinn dem glücklichen Händchen des Forchheimer Weihnachtsengels Lena Hofmann.

25 000 Lose verkauft

Die 18-Jährige hatte an Heiligabend das Los aus der mit mehr als 25 000 Losen prall gefüllten Lostrommel gezogen. Oberbürgermeister Uwe Kirschstein verband so seine Gratulation zum Hauptgewinn mit den besten Genesungswünschen.

Tausende Menschen waren auf dem Marktplatz in Forchheim versammelt, um das Spektakel hautnah mitzuerleben. Radio-Bamberg-Moderator Christopher Fleith, Oberbürgermeister Kirschstein sowie die drei Weihnachtsengel Lena Hofmann (18), Luise Keuchl (16) und Michelle Dippacher (19) waren zur Öffnung des letzten Weihnachtstürchens gekommen. Zuvor bedanke sich Fleith bei den Besuchern, die an einem trüben, kalten Wintertag den Weg vor die Bühne auf dem Forchheimer Marktplatz gefunden hatten: "Es war mir wieder mal eine Freude, Sie durch die Adventszeit zu begleiten." Fleith räumte aber auch ein: "Ich hatte hier den leichtesten Job. Ich habe eine halbe Stunde moderiert und hatte danach Feierabend." Die wahren Helden seien die Organisatoren.

Auch Uwe Kirschstein zeigte sich sehr glücklich über den Verlauf der Adventszeit sowie mit den Erlösen der Tombola. "Insgesamt haben wir etwa 25 000 Euro eingenommen, die wir an den Heimatverein Forchheim weitergeben können", erklärte er stolz und überreichte einen entsprechenden Spendenscheck an den Vorsitzenden des Heimatvereins, Dieter George.

Eine "superschöne" Zeit

Die drei Weihnachtsengel zogen ebenfalls live ein überaus positives Resümee der Weihnachtszeit und über ihre Tätigkeit als Engel. "Natürlich war diese Aufgabe mit vielen Terminen verbunden, aber ich bereue keine Sekunde", stellte eine strahlende Lena Hofmann überglücklich fest und verteilte Süßigkeiten an die Kinder. "Es war einfach eine superschöne Zeit", fand sie.

Zum Abschluss sangen alle Teilnehmer gemeinsam auf der Bühne vor dem Forchheimer Rathaus den Weihnachts-Dauerbrenner "Stille Nacht". Damit konnten sie auch noch den letzten Besucher mit der besinnlichen Weihnachtsstimmung infizieren.