Auf frischer Tat ertappt wurde ein Dieb am frühen Samstagabend auf dem Schlossplatz bei dem dort stattfindenden Martinimarkt. Der 40-jährige Mann aus Neuburg an der Donau wurde dabei beobachtet, wie er unter eine Zeltplane griff und sich an einem Bedienungsgeldbeutel zu schaffen machte.

Eine 47-jährige Zeugin stellte den Mann nach Angaben der Polizei zur Rede, woraufhin er zunächst flüchtete. Es blieb jedoch beim Versuch, denn durch couragierte Zeugen konnte der Dieb schließlich festgehalten und ins Schaustellerbüro gebracht werden.

Haftrichter vorgeführt

Dort wurde er durch die hinzugerufene Polizeistreife vorläufig festgenommen. Die Beamten stellten bei dem Mann mit osteuropäischer Herkunft unter anderem mehrere hundert Euro Bargeld, ein Skalpell sowie ein Mobiltelefon sicher.

Wie sich herausstellte, hatte der Festgenommene dieses kurz vorher auf dem Markt gestohlen.
Die Nacht verbrachte der Dieb in einer Zelle der Polizei Forchheim. Am nächsten Tag wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl.