Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Der Landkreis Forchheim ist von der Corona-Pandemie stark betroffen. Den aktuellen Stand der COVID-19-Fälle finden Sie in unserer interaktiven Karte - inklusive letztem Stand der Aktualisierung.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 05.03.2021, 19.00 Uhr: Inzidenz bei 84,3 - eine Schulklasse in Quarantäne

Derzeit gibt es im Landkreis Forchheim 223 Corona-Fälle. Das meldet das Landratsamt am Freitag (05. März 2021). Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut bei 84,3.

Mund-Nasen-Schutz jetzt bei Amazon anschauen

Aktuell befindet sich eine Schulklasse in Quarantäne: die Schüler der 12. Jahrgangsstufe des Ehrenbürg-Gymnasiums Forchheim müssen vorerst in häuslicher Isolation bleiben.

Update vom 17.02.2021, 16.45: Wegfall der nächtlichen Ausgangssperre und weitere Lockerungen

Das Landratsamt Forchheim teilt mit, dass der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner seit Donnerstag, den 11. Februar, unterschritten ist. Für den Landkreis Forchheim gilt damit ab Donnerstag, den 18. Februar 2021, 0.00 Uhr, keine nächtliche Ausgangssperre mehr.

Ab dem 22. Februar 2021 findet in einigen Klassen wieder Präsenzunterricht statt, soweit der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann.

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen ist unter einem passenden Schutz- und Hygienekonzept in festen Gruppen zulässig.

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sind unter der Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m, einer Maskenpflicht und eines passenden Schutz- und Hygienekonzeptes zulässig.

Aktuell sind 154 Personen nachweislich positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Die Zahl der Genesenen beträgt 3027. Insgesamt gibt/gab es damit bisher 3276 Infektionen im Landkreis Forchheim. Insgesamt sind 95 Personen im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Derzeit befindet sich ein/e Landkreisbewohner/in, der/die positiv auf COVID-19 getestet wurde, auf der Intensivstation des Klinikums Forchheim-Fränkische Schweiz. 

Update vom 11.02.2021, 19.05 Uhr: In Zusammenhang mit Corona - eine Person verstirbt

Im Landkreis Forchheim sind am Donnerstag (11. Februar 2021) 235 Menschen nachweislich positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie das Landratsamt meldet, ist eine weitere Person in Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises liegt derzeit bei 76,59. 

Update vom 04.02.2021, 21.15 Uhr: Über 200 positive Fälle - so ist die Lage in der Region

Im Landkreis Forchheim sind am Donnerstag (04.02.2021) 235 Personen nachweislich positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet (Stand: 16.38 Uhr). Das teilte das Landratsamt mit.

Seit Beginn der Pandemie gab es 3155 Corona-Infektionen im Landkreis. Davon sind 2829 Menschen inzwischen wieder genesen.

Dem Gesundheitsamt wurde zudem ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus gemeldet. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 91.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region ist währenddessen noch relativ hoch: Laut den Zahlen des Robert-Koch-Institutes liegt der Wert bei 125,64 (Stand: 0.00 Uhr).

Update vom 03.02.2021, 16.52 Uhr: Impfzentrum in Forchheim nur über Umleitung zu erreichen

Durch einen Wasserrohrbruch in der Heinrich-Soldan-Straße muss diese ab sofort saniert werden, meldet das Landratsamt Forchheim. Ab heute (03.02.2021) ist das Impfzentrum Forchheim, im ehemaligen Don-Bosco-Jugendheim bis voraussichtlich 19. Februar 2021 nur über eine Umleitung erreichbar.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt aus Richtung der Bayreuther Straße über die Berliner Straße, gegenüber der Tankstelle. Am Ende der Berliner Straße leitet sie nach links in die Heinrich-Soldan-Straße und endet nach der Kirche rechts in der Don-Bosco-Straße.

Update vom 02.02.2021: Der aktuelle Corona-Stand im Landkreis Forchheim

Wie das Landratsamt Forchheim meldet, sind zur Zeit (Stand: 02.02.2021, 15.25 Uhr) 204 Personen nachweislich positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Seit Beginn der Pandemie sind 90 Personen an Covid-19 gestorben.

Im Landkreis Forchheim sind nach aktuellen Zahlen des Intensivregisters 12 von 14 Intensivbetten belegt - eine Person wird beatmet. 

Update vom 19.01.2021, 11.00 Uhr: Nach Corona-Massenausbruch - so ist die Lage heute 

Am 21. Dezember 2020 haben wir darüber berichtet, dass im Seniorenheim "Martin Luther" 66 von 75 Heimbewohnern positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Von den rund 50 Mitarbeitern waren 21 betroffen. Schon zum damaligen Zeitpunkt waren zwei Heimbewohner in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Damals galt für zwei Wochen ein Besuchsverbot. Nun, knapp vier Wochen später, sieht die Lage anders aus. Wie der Fränkische Tag berichtet, sind mittlerweile noch 27 weitere Menschen aus dem Heim in Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Aktuell leben dort noch 47 Senioren, 38 von ihnen sind negativ auf das Virus geteste worden. Von den Mitarbeitern befinden sich zwei in Quarantäne. Geimpft wurden laut dem Fränkischen Tag 30 Mitarbeiter und drei Bewohner. 

Geimpft wurde, wer nicht positiv getestet wurde. 

 

Symbolbild: Tumisu auf Pixabay

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.