In Bräuningshof stürzte am Freitagnachmittag (29. Juli 2022) ein 67-jähriger Fahrradfahrer, als er in der Bubenreuther Straße mit seinem Rad unterwegs war. Wie die Polizeiinspektion Forchheim mitteilte, passierte der Unfall nicht aus Unachtsamkeit oder durch Fremdeinwirkung.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, bemerkte sie am Mann einen starken Geruch nach Alkohol. Als er einem Alkoholtest unterzogen wurde, stellte sich heraus, dass er mit einem beträchtlichen Wert von 2,8 Promille auf seinem Rad unterwegs gewesen war und dadurch selbstverschuldet stürzte.

Mit Platzwunde und schwer alkoholisiert ins Krankenhaus - Ermittlungen wegen Trunkenheit

Durch seinen Sturz zog sich der 67-Jährige eine Platzwunde an seinem Kopf zu. Schwer alkoholisiert musste er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen den Fahrradfahrer leitete die Polizei Forchheim im Anschluss eine Ermittlung wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Vorschaubild: © Symbolfoto: Konstanze Gruber/Adobe Stock