Wie kann eine Insel nur aus Muscheln bestehen? Wie sieht ein typisches senegalesisches Wohnzimmer aus? Und wie lebt es sich in dem westafrikanischen Land fernab der Stadt? Auf diese Fragen bekamen 14 junge Leute aus dem Erzbistum Bamberg während einer zweiwöchigen Begegnungsreise in den Senegal Antworten.

Im Rahmen der bestehenden Bistumspartnerschaft zwischen
den Diözesen wurde die Fahrt vom Jugendhaus Burg Feuerstein in Ebermannstadt und dem Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) Bamberg organisiert.

Religiöser Dialog

Sie bestand laut einem Bericht des Bistums aus vielfältigen Programmpunkten wie einem Musikworkshop, einer breiten Diskussion über den Islam und dem

Besuch in Schulen und Familien. Kommunikation und der interreligiöse Dialog standen dabei im Vordergrund.
Nach der Rückkehr aus dem Senegal ist die Stimmung heiter.