• Am 22. Juli startete das bekannte Annafest in Forchheim
  • Am Wochenende kam es dabei zu etlichen Polizeieinsätzen
  • Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Auseinandersetzungen - das ist passiert

Vor wenigen Tagen startete das berühmte Annafest in Forchheim. Dabei kam es zu einigen Zwischenfällen - beispielsweise schlug eine Frau ihrem Ex-Freund einen Zahn aus. Die Polizeiinspektion Forchheim zieht nun eine erste Bilanz und berichtet über weitere Vorfälle.

Beschädigte Außenbeleuchtung und aggressives Verhalten gegenüber der Polizei

Außenbeleuchtung beschädigt:  In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Konradstraße die Außenbeleuchtung einer Hoftüre umgeknickt und beschädigt. In der Nähe des Tatorts befindet sich eine Bushaltestelle für Annafestbesucher. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf rund 500 Euro und bittet nun um sachdienliche Hinweise zu dem Tathergang. Zeugenaussagen nimmt die Polizei Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen. 

Aggressiv gegenüber Polizeibeamten: Am Samstag kam es kurz vor Mitternacht, gegen 23.50 Uhr zu einem "Tumult" auf Höhe der Piastenbrücke. Zwei Männer im Alter von 21 und 23 Jahren verhielten sich beim Verlassen des Annafestes gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten sehr aggressiv. Der 23-Jährige beleidigte die Beamten mehrmals, woraufhin sie den Mann durchsuchten.

Bei der Durchsuchung fanden sie ein Taschenmesser in seiner linken Socke. Der 21-Jährige störte die Durchsuchung vehement, weswegen die Beamten ihn zu Boden brachten. Auch der Ältere der Beiden verhielt sich "weiterhin sehr aggressiv", weswegen die Beamten ihn in Gewahrsam nahmen und einen Alkoholtest bei ihm durchführten. Dieser ergab einen Wert von 2,3 Promille.

Alkohol im Spiel: Mann beleidigt Polizist - körperliche Auseinandersetzung sorgt für Polizeieinsatz

Alkoholisiert Beamten beleidigt:  Gegen 00.52 Uhr hat ein 25-jähriger Besucher des Annafests einen Polizeibeamten auf der Unteren Kellerstraße beleidigt. Daraufhin wurde bei dem 25-jährigen ein Alkoholtest durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der junge Mann muss sich nun wegen Beleidigung gegenüber Polizeibeamten strafrechtlich verantworten.

Körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen: Am Sonntag ist es gegen 03.19 zu einem Polizeieinsatz vor einer Gaststätte in der Bamberger Straße in Forchheim gekommen. Dort war es offenbar zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Laut Angaben der Polizei warf ein 23-Jähriger einen Stehtisch nach einem 39-Jährigen, schlug anschließend einem 32-Jährigen "unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und zerriss dessen T-Shirt." 

Während der Polizeikontrolle verhielt sich der 23-Jährige "äußert aggressiv": Er versuchte, einen Polizeibeamten mit der Faust zu schlagen, was jedoch misslang. Anschließend flüchtete er in Richtung Brauerei Greif, kam jedoch kurze Zeit später zurück. Die Polizei nahm den 23-Jährigen aufgrund seiner Alkoholisierung in Gewahrsam und führte auf der Dienststelle einen Alkoholtest bei ihm durch: Dieser ergab einen Wert von 1,92 Promille. Der junge Mann verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Polizei.