Die Polizei zeigt sich mit dem Ablauf des Annafests am Mittwoch zufrieden. So seien nach Angaben der Polizei wenige Vorkommnisse zu verzeichnen gewesen. Die meisten davon konnten wiederum in einem kurzen Gespräch geklärt werden.

Diebstahl

Zu einem Diebstahl kam es am Mittwochabend gegen 23 Uhr. Eine 23-jährige Besucherin wandte sich an die Einsatzkräfte, da ihr Handy und Bargeld gestohlen wurde. Sie hatte ihre Handtasche zwischenzeitlich einem Bekannten gegeben, da sie ein Fahrgeschäft auf der mittleren Festebene besuchte. Nach der Fahrt musste sie feststellen, dass in ihrer Abwesenheit ihr Smartphone und ein Geld aus ihrer Handtasche entwendet wurde.

Die junge Frau verdächtigte zunächst drei Männer, die sich in der Nähe ihres Bekannten aufgehalten hatten.
Im Rahmen der Fahndung konnten die Beamten feststellen, das es sich bei den Drei wahrscheinlich nicht um die Täter handelte.

Betrunkener schlägt zu

Auf einem der oberen Keller wollte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gegen 22.45 Uhr einen betrunkenen Mann von dem Keller verweisen. Dabei schlug der betrunkene 32-Jährige den Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht. Der Angreifer konnte schließlich an die Einsatzkräfte übergeben werden. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurde er in die Obhut einer Bekannten übergeben.

Zwei stark angetrunkene Männer, 18 und 25 Jahre, störten durch ihr aggressives Verhalten den Festablauf und mussten durch die Einsatzkräfte in Gewahrsam genommen werden. Beide wurden in der Zelle der Polizei ausgenüchtert.

Zu den unbekannten Tatverdächtigen bittet die Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/70900, um Zeugenhinweise.