Ein Mercedes-Vito, besetzt mit acht Personen, war in Richtung Bamberg unterwegs und kam laut Informationen der Polizei am Dienstagvormittag auf der Autobahn 73 ins schleudern. Der Kleinbus prallte gegen die Mittelleitplanke. Eine dahinter fahrende Honda-Fahrerin sah den Unfall kommen und versuchte noch zu bremsen.
Durch den Schnee auf der Fahrbahn kam der Honda jedoch auch ins Schleudern und geriet wie der Kleinbus in die Mittelleitplanke. Im Anschluss rutschte der Kleinbus auf die rechte Spur, kippte um und kam erst auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Die Honda-Fahrerin rutsche ebenfalls auf die rechte Fahrbahn und kollidierte mit einem Lastkraftwagen.

Letzterer hatte aber keine Probleme zu Bremsen und kam zum Stillstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Die Fahrbahn musste knapp eine Stunde gesperrt werden. ft