Eggolsheim
Unfall

46-Jähriger kommt auf A73 ins Schleudern

10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn 73 in Richtung Nürnberg bei Eggolsheim ereignet hat.
Symbolbild: Ronald Rinklef
Symbolbild: Ronald Rinklef
In der Nacht zum Mittwoch ist ein 35-jähriger VW-Fahrer auf der Autobahn 73 in Richtung Nürnberg zum Überholen ausgeschert, ohne ausreichend auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein mit sehr hoher Geschwindigkeit auf dem Überholstreifen fahrender 46-jähriger Fiat-Fahrer wich, um nicht aufzufahren, nach rechts aus. Er geriet ins Bankett und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Fiat schleuderte nach Angaben der Polizei vor dem VW in die Mittelschutzplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Während des Schleudervorganges stieß der Fiat noch leicht gegen einen Renault. Zu einem Anstoß mit dem VW war es nicht gekommen. Während der Fiat-Fahrer und seine Beifahrerin bei dem Unfall unverletzt blieben, wurde der Renault-Fahrer leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. pol