Über 140 Kultur- und Naturdenkmale und die schönsten Wanderrouten der Fränkischen Schweiz - das und mehr hat der neue Wander- und Kulturführer "Kulturerlebnis Fränkische Schweiz" zu bieten. Das 284-seitige Buch passt bequem in jeden Rucksack und ist auch für die weniger lauffreudigen, die lieber mit dem Auto unterwegs sind, ein nützlicher Begleiter. Kulturreferent Toni Eckert und Landrat Reinhardt Glauber (Freie Wähler) stellten den Wanderführer am Freitag in der St. Gereon Kapelle vor. Das Buch enthält 23 Themen- und zwölf Rundwege und sei besonders für die Wanderer, die sich ohne Internet und GPS auf den Weg machen, eine "zuverlässige Orientierungshilfe", sagte Glauber. Mit dabei ist eine wasser- und reißfeste Wanderkarte, die sowohl Touristen als auch Einheimische durch die Kulturgeschichte der Fränkischen Schweiz führt.

Wandern und schlemmen


Der Vorgänger des Wanderführers, der nur etwa 190 Seiten stark war und elf Themen- sowie sechs Rundwege enthielt, war innerhalb von zweieinhalb Jahren vergriffen. Die neue Ausführung, von der 20.000 Exemplare gedruckt wurden, werde aber wesentlich schneller weg sein, vermutet Eckert. Wanderfreunde finden darin auch Geheimtipps, wie die relativ unbekannte Hainburg bei Igensdorf, die momentan rekonstruiert wird. Der neue Wanderführer beinhaltet nicht nur mehr Routen, sondern neuerdings auch deren Streckenangabe.

Die wird, neben dem Etappenprofil, der Wegbeschaffenheit, dem Gesamtanstieg, der Gehzeit und dem Anforderungsgrad zu jeder Strecke in anschaulichen Grafiken dargestellt. Neu sind auch die Gastronomieempfehlungen. Allerdings wurden nur die Einrichtungen genannt, die Speisen und Getränke aus der Region anbieten und Mitglied des Vereins "Genussregion Oberfranken" oder der Regionalinitiative "Gscheitgut" sind.

Teamwork für die Vielfalt


Für den redaktionellen Teil waren Toni Eckert, Manuela Kraus und Gernot Wildt zuständig. Insgesamt arbeiteten an dem Buch aber fast 50 Autoren mit - laut Eckert "das who is who aller verfügbaren Experten in der Region". Sie beschäftigten sich mit den vielfältigsten Themengebieten: von Volkskunde und Archäologie über Landwirtschaft und Geologie bis hin zur Kunstgeschichte.

Einer der Autoren ist der Heimatpfleger Otto Müller aus Gräfenberg. Er organisiert unter anderem Stadtführungen und ist Mitglied bei den Altstadtfreunden Gräfenberg. In dem neuen Wanderführer beleuchtet er, unter anderem, ausführlich die Gräfenberger Stadtgeschichte. Sein Favorit im neuen Buch: "Der 5-Seidla-Steig mit den Brauereien in Gräfenberg und Weißenohne. Der ist bei Jung und Alt beliebt."

"Kulturerlebnis Fränkische Schweiz - Ein Wander- und Kulturführer"
Preis: 14,80 Euro, Herausgeber: Leader-Aktionsgruppe "Kulturerlebnis Fränkische Schweiz" e.V.
ISBN 978-3-9815188-0-1, 2. überarbeitete und stark erweiterte Auflage, erhältlich in allen Buchläden, bei den Ortsgruppen des Fränkische Schweiz Vereins und unter www.kulturerlebnis-fraenkische-schweiz .de