Eine 31-jährige Klettersportlerin aus Hamburg hat am Freitagmittag eine Route der "Obere Muggendorfer Wände" bestiegen als sie der Unfall ereignete. Das teilte die Polizei mit. Beim Klettern löste sich ein Stein, die Kletterfrau stürzte trotz Sicherung drei Meter und brach sich beim Aufkommen auf den Boden den rechten Knöchel. Da die Kletterroute schwer zugänglich war wurde die Verletzte durch die Bergwacht geborgen und mittels Hubschrauber aus dem Gelände verbracht.