Eine Woche lang war Hannover Gastgeber der Nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Insgesamt 4800 Athleten gingen in 18 Sportarten an den Start. Hannover erlebte damit eine der größten Sportveranstaltungen in Deutschland mit Olympiafeeling pur - vom Entzünden des Feuers und dem Hissen der Olympiafahne bei der Eröffnungszeremonie bis zur Schlussfeier.

Mit dabei waren Tobias Schüpferling und sein Trainer Walter Schobel vom ASV Niederndorf. Schüpferling ging im Badminton zum ersten Mal bei den nationalen Spielen im Einzel und im Herrendoppel an den Start und wurde zweifacher Goldmedaillengewinner. Er konnte sich von Tag zu Tag steigern und war nach drei langen, anstrengenden Wettkampftagen - jeweils von 9 bis 17 Uhr wurde gespielt - mit seiner Leistung sehr zufrieden.