Nach Polizeiangaben kollidierte gegen 16 Uhr zunächst bei der Ausfahrt eines Discountermarktes ein 75-jähriger Radfahrer mit dem Pkw eines 41-jährigen Erlangers, als dieser den Kundenparkplatz verlassen wollte. Hierbei zog sich der Rentner mittelstarke Verletzungen zu, da er durch den Zusammenstoß auf die Windschutzscheibe des Pkw prallte. Er kam anschließend in die Unfallchirurgie. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 3000 Euro beziffert. Die PI Erlangen-Stadt sucht diesbezüglich nach Unfallzeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können.

Gegen 21.30 Uhr kam es dann ebenfalls im Bereich dieser Kreuzung zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei ein 37-jähriger Mercedesfahrer eine 47-jährige Frau mit ihrem Pkw, Renault, beim Abbiegen übersah. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal zusammen und es entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wird insgesamt auf etwa 6500 Euro geschätzt. Die Frau wurde mittelstark verletzt und wurde zur ärztlichen Versorgung in die Unfallchirurgie verbracht.

In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.