Am Samstag gegen 11.21 Uhr wurde die Polizei Herzogenaurach von einem Unfall in Heßdorf informiert. An der Unfallstelle ergab sich folgender Unfallhergang. Eine 58-jährige Autofahrerin aus Wachenroth befuhr mit ihrem Pkw Audi die Staatsstraße 2240 von der Autobahn kommend in Richtung Hannberg. Auf Höhe der Tankstelle in Heßdorf wollte die Fahrerin nach links abbiegen, um zu ihrer Arbeitsstelle nach Herzogenaurach zu fahren.
Beim Abbiegen übersah die Fahrerin den entgegenkommenden Pkw eines 42-jährigen Großenseebachers.
Dieser fuhr mit seiner Ehefrau Richtung Erlangen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin nicht unerheblich verletzt und kam mit dem Notarzt in die Uni-Klinik Erlangen. Nähere Informationen über den Zustand der Unfallverursacherin sind derzeit noch nicht bekannt. Der Unfallbeteiligte wurde bei dem Zusammenstoß nur leicht verletzt seine Ehefrau blieb unverletzt.
An beiden Fahrzeugen entstand nach Aussage der zuständigen Polizeiinspektion Herzogenaurach Totalschaden. Der Audi hatte einen Wert von etwa 5000 Euro während der Schaden am Mercedes, ein neues Modell, bei etwa 35.000 Euro liegt.
Da der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet wurde, war die Feuerwehr Heßdorf vor Ort um dies zu übernehmen. Zudem musste durch die Feuerwehrleute auslaufendes Öl auf der Fahrbahn gebunden und diese gereinigt werden.