Eine 21-jährige Frau bog mit ihrem Opel aus Richtung Neuses kommend auf die Niederndorfer Straße ein und war in Richtung Erlangen unterwegs. Kurz nach der Einmündung wollte die Frau auf die mittlere Fahrspur wechseln. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr über den Mittelstreifen und stieß auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem entgegenkommenden Fiat zusammen. Durch den heftigen Aufprall wurde der Fiat von der Fahrbahn in den Straßengraben geschleudert. Sowohl die Unfallverursacherin als auch die 46-jährige Fahrerin des Fiat wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und mit dem Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Auch die Feuerwehr Erlangen wurde an die Unfallstelle beorderte, da es in den ersten Mitteilungen hieß, dass Personen im Fahrzeug eingeklemmt wären.