Neben dem Löschzug der ständigen Wache rückten auch die Freiwilligen Feuerwehren Frauenaurach und Kriegenbrunn aus. "Vor Ort stellte sich glücklicherweise heraus, dass an der Einsatzstelle in der Willi-Grasser-Straße kein Gebäude, sondern ein Wohnmobil brennt", sagt Achim Ande, Einsatzleiter der Feuerwehr, in einer Pressemitteilung.

Das hinter einem Supermarkt abgestellte Fahrzeug, das laut Polizeibericht verschiedenen Jugendlichen als Örtlichkeit zum Feiern dient, stand lichterloh in Flammen. Die Einsatzkräfte konnten den Brand aber schnell löschen.
Warum das Wohnmobil in Brand geraten ist, steht im Moment noch nicht fest. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro beziffert.