Das Wettet bleibt mild: Am Sonntag scheint in Franken sogar vereinzelt die Sonne. Wetterexperte Stefan Ochs sagt maximal 12 Grad voraus.

In der Nacht zum Montag ziehen überall dichte Wolkenfelder durch und ab und zu fallen ein paar Regentropfen. Es kühlt auf 5 Grad ab.



Wetter in Franken: Kein Winter in Sicht

Wetter ab Montag: Auch in der kommenden Woche wird es in Franken nicht Winter. Und auch Schnee wird es wohl in den kommenden Tagen nicht geben.

Tagsüber lockern diese Wolken am Montag wieder auf. Am Morgen kann es noch geringfügig regnen, später bleibt es trocken. Maximal werden wieder 12 Grad erreicht. Der Wind dreht langsam auf Südost und flaut dabei ab.

In der klaren Nacht zum Dienstag kühlt es auf 0 Grad ab. Es bilden sich dichte Nebelfelder, die am Morgen zu Behinderungen im Berufsverkehr führen können.

Tagsüber ist es am Dienstag nach der nicht sicheren Auflösung der Nebelfelder heiter. Maximal werden 4 bis 9 Grad erreicht, die höheren Werte natürlich nur, wenn die Sonne scheint. Der sehr schwache Wind weht aus Süd.

Am Mittwoch überquert uns eine schwache Kaltfront. Ein paar frische Windböen aus West, einige Wolkenfelder, etwas Regen - mehr wird diese Front nicht bringen, eher weniger. Nachfolgend setzt sich am Donnerstag ein Zwischenhoch durch (Nebel/Sonne). In den Nächten kann es leichten Frost geben, am Tag werden 8 Grad erreicht. Der Wind flaut vorübergehend wieder ab und frischt am Donnerstag tagsüber mäßig aus Südost auf.