Nachdem die Wetterexperten noch vor ein paar Tagen vorsichtig ein sonniges Frühlingswochenende mit Temperaturen über 20 Grad Celsius in Aussicht stellten, fallen die Prognosen inzwischen deutlich konservativer aus.


Temperaturen für das Wochenende nach unten korrigiert

Am Freitag und Samstag ist es heiter bis wolkig und niederschlagsfrei. Je nach Wettermodell klettert das Thermometer auf maximal 13 bis 17 Grad. Wie Wetterexperte Stefan Ochs mitteilte, wurden die Temperaturen in höheren Luftschichten gegenüber den vorherigen Prognosen nach unten korrigiert, so dass Werte um oder über 20 Grad nun nicht mehr realistisch erscheinen.


Frischer Nordostwind bringt kältere Luftmassen nach Franken

Der zuvor nur schwache Ostwind frischt am Freitag und Samstag auf und erreicht in Böen Beaufort 6 (stark). Mit einem zeitweise frischen Nordostwind fließen am Sonntag kältere Luftmassen zu uns. Wie intensiv das ablaufen wird, ist noch unklar. Vielleicht scheint die Sonne (um 11 Grad), vielleicht ziehen aber auch Wolkenfelder mit leichten Schneeschauern durch (um 6 Grad).


Nachtfrost scheint möglich

Ab der Nacht zum Freitag kann es vor allem in windgeschützten Lagen unter klarem Himmel leichte Nachtfröste geben.