Am Dienstagvormittag (05.10.2021) stürzte eine 33-jährige Fahrradfahrerin in Markt Weisendorf aufgrund einer Vorfahrtenmissachtung von einem Bus.  Der Busfahrer fuhr, ohne anzuhalten einfach weiter. 

Wie die Polizeiinspektion Herzogenaurach über den Unfallhergang berichtet, fuhr die 33-Jährige gegen 10:30 Uhr zunächst mit ihrem Fahrrad, in dessen Anhänger sich zudem ihre Tochter befand, auf der Hauptstraße in östliche Richtung und fuhr schließlich in einen Kreisverkehr ein.

Kreis Erlangen: Busfahrer missachtet Vorfahrt - Radfahrerin mit Tochter bremst stark ab und stürzt 

Zu diesem Zeitpunkt war auch ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Auracher Bergstraße in nördliche Richtung unterwegs. "Obwohl er der Radfahrerin Vorfahrt gewähren musste, fuhr der Busfahrer in den Kreisverkehr ein", heißt es vonseiten der Polizei.

Die Radfahrerin musste daraufhin stark abbremsen, um einen Zusammenprall zu verhindern. Dabei kam sie jedoch auf nasser Fahrbahn zu Sturz. Der Busfahrer fuhr, ohne anzuhalten, weiter. 

Bei dem Sturz zog sich die 33-Jährige leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Die Tochter blieb unverletzt. Die Polizeiinspektion Herzogenaurach bittet nun um Zeugenaussagen zum Unfallhergang und dem beteiligten Omnibus.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09132/78090 entgegengenommen. 

Vorschaubild: © Kzenon/Adobe Stock