Bereits zum zwölften Mal findet in Erlangen das Fernweh-Festival statt. Vier Tage lang, vom 19. bis 22. November, dreht sich alles wieder um Reise, Abenteuer und Fotografie.

Neunzehn namhafte Fotojournalisten und Vortragsreferenten präsentieren mit ihren Multivisionen Reisen und Abenteuer, zehn Spezialisten aus den Bereichen Fotografie und Reise geben in Workshops und Seminare ihr Wissen preis. Sieben Hochleistungsbeamer zaubern riesige Bilder an die Leinwände, Köche bereiten Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zu. Die Bilder der Fotoausstellungen hängen im Galeriebereich der Heinrich-Lades-Halle und 35 Helfer sind Tag und Nacht im Einsatz.

Ein ganzes Jahr haben die Organisatoren Cordula Gotschy, Holger Fink und Heiko Beyer auf diese vier Tage hingearbeitet und freuen sich auf das Groß event.