Am frühen Samstag Morgen, gegen 4.45 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale Mittelfranken die Meldung ein, dass auf der A3 Höhe Ausfahrt Erlangen-West eine Person auf der Fahrbahn laufen soll. Durch Beamte der Verkehrspolizei Erlangen konnte der 71-jährige Mann aus dem Raum Berlin aufgegriffen werden.

Er erklärte, bereits vor vier Tagen in Berlin losgefahren zu sein und seit nunmehr zwei Tagen sein Auto zu suchen. Er klagte über Hunger und Durst.

Der Mann wurde auf die Dienststelle gebracht und seine Tochter konnte informiert werden. Sie fuhr sofort in Berlin los. Die Beamten besorgten beim ansässigen Bäcker ein Frühstück. Das Auto konnte im Laufe des Vormittages auf einem Feldweg ganz in der Nähe, aufgefunden werden. Gegen Mittag kam die Tochter in Erlangen an und konnte ihren Vater samt Auto wieder mit nach Hause nehmen.