Um 09.40 Uhr kam es auf der A3 in Richtung Regensburg zwischen den Anschlussstellen Pommersfelden und Höchstadt-Ost zu einem Auffahrunfall zwischen drei Pkw. Verkehrsbedingt musste der Verkehr auf beiden Fahrspuren abbremsen. Ein Pkw-Fahrer auf der linken Spur bemerkte das Stauende zu spät und fuhr seinem Vordermann auf, wodurch dieser noch auf ein drittes Fahrzeug geschoben wurde. Da alle drei Pkw nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit waren, war die linke Spur zunächst blockiert. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.

Um 12.15 Uhr kam es in Fahrtrichtung Regensburg auf Höhe der Anschlussstelle Höchstadt-Ost zu einem Auffahrunfall. Auf der linken Spur stockte der Verkehr und ein Pkw-Fahrer reagierte zu spät auf seinen abbremsenden Vordermann und fuhr diesem auf. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit.
Der Unfallverursacher bezahlte seine Verwarnung direkt vor Ort.

Um 23.14 Uhr touchierten sich auf der A3 in Fahrtrichtung Regensburg zwischen der Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe und dem Parkplatz "Weißer Graben" seitlich zwei Pkw. Ein Pkw-Fahrer wollte auf der mittleren Spur einen anderen Pkw überholen. Dabei zog er allerdings zu zeitig wieder nach rechts, so dass sich beide Pkw seitlich streiften. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.