Laden...
Erlangen
Unfall

Schwerer Unfall in Erlangen: Auto schleudert auf Gehweg - zwei Fußgänger in Lebensgefahr

Folgenschwerer Unfall in Erlangen. Nach einem Zusammenstoß zweier Autos in einem Kreuzungsbereich schleudert ein Fahrzeug auf den Gehweg. Zwei Fußgänger werden getroffen.
 

Schwerer Verkehrsunfall in der Erlanger Innenstadt: Im Kreuzungsbereich Friedrichstraße/Fahrstraße kam es am Samstagachmittag (18.07.2020) zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und Fußgängern.

Wie die Polizei mitteilt, kam es zunächst zum Zusammenstoß zweier Autos, bei denen der Fahrer des einen Wagens, der die Friedrichstraße befuhr und geradeaus die Fahrstraße überqueren wollte, einen zweiten, vorfahrtsberechtigten Pkw auf der Fahrstraße übersah. Beide Fahrer konnten einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Auto schleudert auf Gehweg und trifft Fußgänger - schwer verletzt

Das Auto des vorfahrtsberechtigten Fahrers wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den Gehweg geschleudert, wo er noch mit zwei bis dato unbeteiligten Fußgängern kollidierte. Diese prallten dadurch an die angrenzende Gebäudefassade blieben schwer verletzt liegen, waren jedoch ansprechbar. Aufgrund der Schwere der Kollisionen konnte bei den Fußgängern durch den erstbehandelnden Notarzt Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden, sodass beide sofort zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht wurden. Alle Insassen der Unfallautos blieben unverletzt.

Ein Sachverständiger kam für ein entsprechendes Gutachten nach Anordnung ebenfalls vor Ort, der Kreuzungsbereich musste zeitweise komplett gesperrt werden. Beide Autos wurden zunächst sichergestellt und abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in fünfstelliger Höhe.