Ein E-Bike-Fahrer hat am Mittwoch in Herzogenaurach ein Mädchen durch eine Unachtsamkeit verletzt. Ohne sich um die verletzte 10-Jährige zu kümmern, fuhr der Mann einfach weiter. Die Polizei sucht nach dem rücksichtslosen Radler.

Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr kam es auf dem Gehweg der Straße Zum Flughafen, schräg gegenüber des griechischen Restaurants „Corfu“, zu dem Verkehrsunfall, wie die Polizei Herzogenaurach berichtet, Der unbekannte Fahrer eines E-Bikes befuhr den Gehweg stadtauswärts und tippte während der Fahrt auf seinem Handy, sodass sein rechter Ellenbogen herausstand. Beim Vorbeifahren an dem 10-jährigen
Mädchen, das in gleicher Richtung auf dem Gehweg lief, stieß der Radfahrer das Mädchen mit seinem Ellenbogen. Das Mädchen stürzte und erlitt Schürfwunden. Der Radfahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den durch ihn verursachten Unfall oder das Mädchen zu kümmern.

Radfahrer verletzt Mädchen in Herzogenaurach und flüchtet vom Unfallort: So sah der Mann aus

Die Polizei sucht nun nach Unfallzeugen. Das Fahrrad wird als schwarzes oder dunkelblaues E-Bike beschrieben. Der Fahrer soll etwa Mitte 20 sein und dunkle kurze Haare haben. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover der Marke Adidas, eine schwarze Jogginghose und weiße Turnschuhe. Außerdem soll er kabellose Kopfhörer getragen haben.

Die Polizeiinspektion Herzogenaurach ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen des Unfalls und Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 09132/78090 zu melden.