Der Fahrer eines Linienbusses war am Freitag (09.04.) verkehrsbedingt zu einer Gefahrenbremsung gezwungen. Durch die abrupte Bremsung wurde eine Dame im Bus leicht verletzt.

Der Linienbus war in Richtung Westen in der Henkestraße unterwegs gewesen, als auf Höhe der Nürnberger Straße eine Radfahrerin plötzlich vom rechten Gehweg unmittelbar vor dem Bus auf die Fahrbahn fuhr. Da auf der Gegenfahrbahn ein Lkw entgegenkam, konnte der Busfahrer nicht ausweichen und musste daher stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin zu verhindern, berichtet die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt.

Polizei Erlangen sucht nach Fahrradfahrerin 

Durch das plötzliche Bremsmanöver stieß eine Frau, die im Bus saß, mit dem Kopf gegen eine Trennscheibe und verletzte sich dabei leicht. Doch die  Radfahrerin bemerkte den Vorfall offensichtlich nicht, da sie einfach weiter fuhr. 

Die Polizei sucht zur Klärung des Unfalls Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte Fahrradfahrerin geben können. Unter der Telefonnummer 09131 / 760-114 können Sie sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt in Verbindung setzen.