Tanklaster verliert Öl auf A3: Auf der A3 in Mittelfranken hat sich am Freitagmorgen (21. August 2020) ein Unfall ereignet. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken vermeldet, krachte ein Sprinter auf einen Tanklaster. 

Der Verkehrsunfall hat sich zwischen der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach und dem Kreuz Erlangen/Fürth in Fahrtrichtung Regensburg ereignet. Als der Sprinter gegen den Laster fuhr, wurde die Pumpe des Tankfahrzeuges beschädigt und es liefen mehrere Liter Hydrauliköl auf die Fahrbahn.

Sprinter kracht auf Tanklaster: Autobahn wegen Öl auf Fahrbahn gesperrt

Zunächst wurde nur die Fahrrichtung Regensburg für die Aufnahme des Unfalls und die Reinigungsarbeiten gesperrt. Da jedoch die Einsatzkräfte der Feuerwehr zunächst nicht bis zur Unfallstelle durchkommen konnten, musste auch die Gegenrichtung kurzzeitig blockiert werden.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Rückstau in Richtung Regensburg zog sich zeitweise über mehrere Kilometer bis zu Ausfahrt Erlangen-West. Nachdem die Fahrzeuge geborgen und die Fahrbahn gereinigt wurde, konnte die Autobahnsperre gegen 10.00 Uhr wieder aufgehoben werden.

Neben der Verkehrspolizei Erlangen und der Feuerwehr, waren auch Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Autobahnmeisterei und des Technischen Hilfswerkes im Einsatz.