Bei einem heftigen Zusammenstoß auf der B 2 wurden am Mittwochmorgen zwei Fahrzeuginsassen verletzt und drei Fahrzeuge demoliert. Ein 19-jähriger Eckentaler wollte nach links auf die Autobahnauffahrt Richtung Würzburg abbiegen, übersah dabei ein aus Nürnberg entgegenkommendes Auto.
Beim folgenden Zusammenstoß wurde das Fahrzeug des Eckentalers zurückgeschleudert, gegen ein ihm nachfolgendes Auto.
Der junge Mann erlitt mittelschwere Brustverletzungen und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des vorfahrtberechtigten Fahrzeugs, ein 47-jähriger Nürnberger zog sich ähnliche Blessuren zu und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.
Der hinter dem 19-jährigen fahrende 50-jährige Eckentaler blieb unverletzt; der Gesamtschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beträgt weit über 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsarbeiten musste die B 2 teilweise gesperrt werden, die Feuerwehr Heroldsberg hatte eine Ausweichstrecke eingerichtet und leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.