Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sollte vor allem eines bringen: viele Sternschnuppen. Bis zu 100 Stück pro Stunde hätten in der Perseiden-Nacht am Himmel erscheinen sollen.

Ganz so viele waren es über dem Aischgrund zwar nicht, immerhin konnten Sternebeobachter etwas anderes - in letzter Zeit selten gewordenes - entdecken: Flugzeuge.

Doch auch ohne viele Sternschnuppen zu entdecken lohnte sich der Blick - wie hier in Lonnerstadt - in den klaren Himmel und auf die hellen Sterne. Die aktuellen Temperaturen lassen eine Nacht unter freiem Himmel allemal zu.