Ein tödlicher Betriebsunfall hat sich am Montagabend (03. Mai 2021) in Herzogenaurach im Kreis Erlangen-Höchstadt ereignet. Im Gewerbegebiet Nord war ein Mitarbeiter eines Betriebes in der Röntgenstraße dabei eine Mischmaschine für Beton zu reinigen. 

Hierfür stieg er in die Öffnung der Mischmaschine, welche sich plötzlich in Betrieb setzte. Obwohl sofort Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei alarmiert wurden, kam für den 44-jährigen Mitarbeiter jede Hilfe zu spät. 

Mitarbeiter will Beton-Mischmaschine reinigen - und wird dabei tödlich verletzt

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beamte der Kripo Erlangen übernahmen noch am Abend erste Untersuchungen zur Klärung der Unfallursache, so das Polizeipräsidium Mittelfranken in einer Pressemitteilung am Dienstag (04. Mai 2021). 

Die Ursache für den Betriebsunfall ist derzeit noch unklar, erläutert die Pressestelle der Polizei Mittelfranken am Dienstagmorgen.