Nach Angaben der Frau wurden bei diesen Katzen jeweils beide Hinterläufe komplett abgetrennt. Das teilte die Polizei mit. Trotz Behandlung durch Tierärzte mussten beide Tiere letztlich eingeschläfert werden, um ihnen unnötige Qualen zu ersparen.

Die Katzen waren zum Zeitpunkt ihrer Verletzung im Raum Obersteinbach unterwegs. Wie die Tiere zu den erlittenen Verletzungen kamen ist der Polizei, die wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung ermittelt, derzeit unklar. Man hofft deshalb um die Mithilfe der Bevölkerung und bittet um sachdienlichen Hinweise. Diese werden unter der Rufnummer 09162/97210 bei der Polizeiwache in Scheinfeld oder unter 09161/8853-0 bei der Inspektion Neustadt entgegen genommen.