Er liege ihr zu Füßen, gibt der Cavaliere der Wirtin zu verstehen und der Schauspieler bemüht sich dabei, das "zu Füßen" richtig auszusprechen. Neigt Rainer Goblirsch als echter Niederndorfer doch zum fränkeln, wie auch Brigitta Brecht weiß, die vor der Bühne die Szene verfolgt. "Das hat gut geklappt", flüstert sie nun. Anfangs habe er nämlich gern "zu Füßne" gesagt.

Das war bei der ersten Probe für das neue Stück "Die Wirtin (Mirandolina)", die die Niedern dorfer Theatergruppe komplett kostümiert absolvierte. Weitere fünf sollten noch folgen. Für den Feinschliff, wie Regisseur Jürgen Klostermeyer bemerkte. Er war rundum zufrieden mit seiner Gruppe. "Dafür, dass es noch ein paar Proben sind, ist das schon ganz gut", sagte er am Samstag. Am Freitag, 16.