Der Greu-ther Teeladen ist der Fabrikverkauf der Martin Bauer Group in der Region. Derzeit werden vier Filialen in Vestenbergsgreuth, Fürth, Gremsdorf und Neustadt betrieben. Der Greuther Teeladen ist auch im Versandgeschäft tätig und betreibt online unter www.greuther-teeladen.de einen eigenen Webshop. In Zukunft wird es allerdings eine Filiale weniger geben, wie das Unternehmen auf Anfrage des FT bestätigt.

Durch die unterschiedlichen Ausrichtungen der Martin Bauer Group im Geschäftskundenbereich und des Greuther Teeladens im Endkundensegment komme es immer wieder zu Überlappungen und Spannungsfeldern, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kleinteiligkeit des Endkundengeschäftes und das vergleichsweise geringe Volumen, welches der Greuther Teeladen im Vergleich zur Martin Bauer Group umsetze, führe zudem auch zu erheblichen Herausforderungen. Nun habe sich die Geschäftsleitung dazu entschieden, den Greuther Teeladen an die veränderten Verbrauchererwartungen anzupassen und die Teeläden in der Region neu aufzustellen.

Nicht genügend Umsatz

Der Teeladen in Vestenbergsgreuth, der schon längere Zeit coronabedingt geschlossen ist, werde seine Türen auch nach Corona nicht mehr öffnen. Dafür fehle am Standort Vestenbergsgreuth die kritische Umsatzgröße, um diesen Laden wirtschaftlich vertretbar aufrechtzuerhalten. Hingegen seien die weiteren Teeläden in der Umgebung und insbesondere der Webshop von den Verbrauchern in der Region im Laufe der Zeit als angenehme Einkaufsmöglichkeit vor Ort wahrgenommen worden.

"Wir bedauern diesen Schritt aus Sicht der Vestenbergsgreuther Bevölkerung, weil dies derzeit in Vestenbergsgreuth der einzig verbleibende Laden war. Sollte in Vestenbergsgreuth durch Initiative der Gemeinde oder der Bevölkerung ein Dorfladen entstehen, dann werden wir diesen natürlich mit unserem Teesortiment gerne bereichern", so Adolf Wedel, geschäftsführender Gesellschafter der Firma.

Für die Mitarbeiter der Martin Bauer Group und der PhytoLab GmbH & Co. KG am Standort Vestenbergsgreuth bestehe natürlich auch weiterhin die Möglichkeit, die Produkte des Greuther Teeladens online zu kaufen. Bereits heute würden die Mitarbeiter diesen Service nutzen und könnten so ihre bestellten Produkte nach Feierabend bequem mitnehmen. Die Mitarbeiter wurden laut Pressemitteilung über die Schließung des Teeladens in einer Informationsveranstaltung unterrichtet. Die geplanten Maßnahmen zögen auch Veränderungen in der Personalstruktur nach sich, die sozial verträglich umgesetzt werden sollen, zum Beispiel durch eine mögliche Weiterbeschäftigung in der Martin Bauer Group.