Der Gesuchte stieg mit zwei weiteren männlichen Personen laut Polizeiangeben am Bahnhof in Erlangen in das Taxi ein und gab als Fahrtziel die Max-Planck-Straße an. Als sie dort gegen 7.10 Uhr auf Höhe der Röntgenstraße eintrafen und es ans Bezahlen der Taxifahrt ging, wollte der Täter plötzlich die Geldbörse des 38-Jährigen an sich reißen. Der Fahrer versucht dies zu verhindern und leistete sofort Gegenwehr, verlor aber unter Schmerzen den Kampf um die Geldbörse. Der Unbekannte und seine Begleiter flüchteten.

Der Taxifahrer setzte daraufhin sofort einen Notruf ab, die Flüchtigen konnten aber trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht mehr angetroffen werden.


Beschreibung des Täters:

Er ist etwa 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, schlank und war zur Tatzeit dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst Mittelfranken rund um die Uhr unter der Rufnummer (0911) 2112 3333 entgegengenommen.