Am Wochenende wurde in Erlangen unter anderem in eine Tankstelle an der Bunsenstraße in Erlangen eingebrochen. Der Polizei gelang es, vier Tatverdächtige zu ermitteln.

Nachdem es in der Nach von Montag auf Dienstag zu einem erneuten Einbruch in die Tankstelle in der Erlanger Bunsenstraße kam, gelang es der Polizei im Rahmen der Fahndung einen 20-jährigen Tatverdächtigen in einem BMW zu stellen. Er hatte mehrere Schachteln Zigaretten und unangebrochene Münzrollen im Fahrzeug. Diese konnten zwischenzeitlich der Tankstelle in der Bunsenstraße zugeordnet werden.

Hilfreich für den schnellen Fahndungserfolg waren die verdächtigen Beobachtungen eines Zeugen, die er sofort der Polizei mitteilte.

Demnach ergaben sich auch Anhaltspunkte dafür, dass der Fahrer des BMW vor seiner vorläufigen Festnahme in Begleitung von mehreren männlichen Personen war.

Im Zuge der weiteren Sachbearbeitung des Fachkommissariates konnten dann im Laufe des heutigen Tages insgesamt noch drei junge Männer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren ermittelt werden. Sie alle stehen im dringenden Verdacht an den Einbrüchen beteiligt gewesen zu sein und waren zum Teil geständig.

Gegen alle vier Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.