Am Sonntag früh kam der Fahrer eines Streufahrzeuges auf der Kreisstraße bei Schwarzenbach von der Fahrbahn ab, als er in einer Rechtskurve abbremste, weil vor ihm vier Rehe die Fahrbahn überquerten. Auf der eisglatten Fahrbahn geriet er dabei aufs Bankett und versank im weichen Untergrund.

Bei dem Versuch, sich selbst zu befreien, rutschte er immer tiefer in den Straßengraben, bis sein Lkw schließlich zur Seite kippte. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Sowohl Fahrer als auch die Rehe blieben unverletzt, allerdings entstand ein Sachschaden von 5000 Euro.