Am frühen Freitag Morgen wurde die Verkehrspolizei Erlangen zur Streitschlichtung auf die A3 in Fahrtrichtung Regensburg in Höhe Hessdorf gerufen. Zwei Lkw-Fahrer waren innerhalb eines Staus aneinander geraten, teilte die Polizei mit.

Nachdem der Streit zunächst nur verbal ausgetragen wurde, stieg der 48-jährige Fahrer aus und schlug kraftvoll eine tiefe Delle in die Fahrertür des anderen. Gleichzeitig forderte er den 46-jährigen Lkw-Fahrer auf auszusteigen, damit er ihm auf die Nase hauen könne. Aus Angst vor der Aggressivität, öffnete der 46-jährige Lkw-Fahrer nur die Fensterscheibe. Dies nutzte der Ältere der beiden und schlug mehrfach in Richtung des anderen. Aus Wut, den anderen Lkw-Fahrer nicht getroffen zu haben, beschädigt er noch dessen Außenspiegel.

Vor Eintreffen der Polizei flüchtete der Täter vom Tatort, konnte jedoch aufgrund des Kennzeichens ermittelt werden.