Der SV Wachenroth stand als Meister bereits genauso fest wie die SpVgg Mühlhausen als Teilnehmer der Aufstiegsrelegation. Neben der SG Sambach/Steppach II, die ihr Team im Winter zurückzog, gibt es keinen weiteren Direktabsteiger, der SV Priesendorf, der zum Abschluss die Röbersdorfer Reserve mit 3:1 bezwang, muss versuchen, über die Relegation die Klasse zu halten.


FC Pommersfelden - SG Ampferbach/Steinsdorf 4:0

"Sauberer Saisonabschluss" lautete das Fazit von Pommersfeldens Vorsitzendem Matthias Schulze-Heuling nach dem 4:0 seines Teams gegen die SG Ampferbach/Steinsdorf. Bei Sauna und Badefass ließen die Kleebauer-Schützlinge die Spielzeit ausklingen. Pommersfelden war das ganze Spiel überlegen und ging durch ein Eigentor von Christoph Herrmann in Führung (16.). Roland Kleebauer (25.), Nassor Ali Omar (34.) und Andreas Kleinlein (39.) sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse. In der Schlussphase sah Daniel Riedel (83.) vom Heim-Team die Ampelkarte. Der Ampferbacher Christoph Herrmann flog mit "Rot" vom Platz (86.).


SpVgg Mühlhausen -ASV Gaustadt 9:0

Vier Tore von Liga-Top-Torjäger Sebastian Schleicher gab es zum Saisonausklang zu bestaunen. Damit sicherte sich der SpVgg-Stürmer mit weitem Vorsprung die Torjägerkanone. In einem einseitigen Spiel, in dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, erzielten Schleicher (3., 32., 81., 89.), Hannes Ziegler (12.), Patrick Dürst (18.), Jan Kotterer (84.), Tom Kühnau (88.) und Maximilian Michl (90.) die Tore für den Tabellenzweiten. Dieser tritt nun in der Relegation an.


FV Elsendorf -SV Walsdorf 2:3

Der FV feierte einen verdienten Sieg gegen destruktive Walsdorfer. "Walsdorf stand nur hinten drin und hat auf Konter gelauert", sagte Magnus Drescher. Trotzdem mussten die Zuschauer bis weit in die zweite Halbzeit auf Tore warten. Veit Ortel erzielte in der 56. Minute das 1:0, doch Sebastian Hümmer glich postwendend aus (65.). Bernd Rijnbeek (67.) und Tobias Haag (90.) sorgten spät noch für den verdienten Sieg, der laut Drescher auch 9:1 hätte ausfallen können.


SV Waizendorf - FC Frimmersdorf 0:5

Keine Diskussion über den Sieger gab es im Duell Waizendorf gegen Frimmersdorf. Der Tabellenvierte krönte seine gute Saison mit einem Kantersieg. Matthias und Fabian Neuhäuser waren die Protagonisten in einem Spiel, in dem laut Matthias Neuhäuser der FCF "90 Minuten überlegen war und verdient gewonnen hat". Mann des Spiels sei aber Simon Herting gewesen, der an allen Toren direkt oder indirekt beteiligt war. Die Torschützen: Fabian Neuhäuser (24.), Matthias Neuhäuser (43., 72.), Fabian Schöbel (51.) und Jonas Hubert (67.).