Der Steilpass bleibt in der Fränkischen Schweiz und fliegt aus Dürrbrunn nach Wichsenstein. Beim dortigen FC geht Jörg Rösch in sein achtes Jahr als Spielertrainer und kann sogar dem Abstieg in der abgelaufenen Saison etwas Positives abgewinnen.

Wer hat Sie angespielt?
Rösch: Mein guter Freund Christian Schüpferling hat mich angespielt. Wir haben beim TSV Ebermannstadt zusammengespielt und er ist ein richtiger Ur-TSVler. Im Mittelfeld ist er eine vorbildliche Kampfmaschine, die in jeder Mannschaft gebraucht wird. Ich kenne auch seinen Vater sehr gut und Christian ist charakterlich einwandfrei.

Wie sieht Ihr Laufweg aus?
Ab kommender Saison bin ich acht Jahre beim FC Wichsenstein als Spielertrainer tätig. Davor habe ich unter anderem noch beim TSV Ebermannstadt in der Bezirksoberliga mehrere Jahre gespielt. Nach zwei Abstiegen habe ich dann für Rodach gespielt, ehe ich 2005/06 nach Wichsenstein bin. Leider sind wir letztes Jahr abgestiegen und spielen nun in der Kreisklasse.

Was erwarten Sie von diesem Wochenende?
Für das Wochenende stehen zwei Testspiele an. Ziel ist es, unsere Fitness weiter aufzubauen. Außerdem müssen wir ein paar junge Spieler aus der Jugend heranführen. Daher wäre ein direkter Wiederaufstieg wahrscheinlich zu früh. Wir sind ein kleiner Verein, für den die Kreisklasse vorerst geeignet ist. Abgesehen von zwei älteren Spielern, die ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen werden, haben wir nach unserem Abstieg keinen Abgang zu vermelden. Ein primäres Ziel haben wir uns eigentlich nicht gesetzt. Ich denke, dass ein Platz im vorderen Mittelfeld absolut realistisch ist. Wir hatten in den letzten Jahren immer den Druck des Abstiegskampfes und können jetzt mal befreit aufspielen. Das ist auch für unsere jungen Spieler besser.

An wen passen Sie weiter?
Ich möchte den Steilpass an Matthias Nagengast vom DJK Weigelshofen weiterleiten. Er ist mittlerweile auch schon 33 Jahre alt und kann aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit nicht mehr so viele Spiele bestreiten. In der Defensive ist er aber immer noch sehr gut und kann gute Freistöße treten.