Nach dem zweiten Spieltag sind nur noch der SV Tennenlohe und die SpVgg Uehlfeld ohne Punktverlust. Die Tennenloher setzten sich im Spiel gegen Vizemeister SC Adelsdorf mit 4:2 durch, die SpVgg kam gegen die Jahn Forchheim II kampflos zu den Punkten: Die Forchheimer sagten wegen Spielermangels ab.
Noch ohne Niederlage sind der TSV Kirchehrenbach und die DJK Eggolsheim, die im direkten Duell unentschieden spielten. Außerdem der ASV Weisendorf und der TSV Lonnerstadt, die sich ebenfalls mit einem Remis trennten. Auch der FC Burk, der bereits am Freitag in Röttenbach mit 5:1 gewann, hat noch nicht verloren.

SV Tennenlohe  - SC Adelsdorf 4:2

In einem von beiden Seiten sehr guten Kreisliga-Spiel kamen die Hausherren durch eine kämpferisch starke Leistung in den letzten 20 Minuten durchaus verdient zum Erfolg.
Die Adelsdorfer hatten den besseren Start, als Pascal Benes per 16-Meter-Schuss das 0:1 erzielte (10.). Durch ein abgefälschtes Freistoßtor aus 20 Metern glich Joachim Heins in der 25. Minute aus. Nach dem Wechsel brachte Tim Lausen den letztjährigen Vizemeister mit einem Foulelfmeter wiederum nach vorne (60.), doch zehn Minuten später verwandelte Alwin Dewes ebenfalls einen Strafstoß zum 2:2. In der 81. Minute brachte Mario Ivanovic die Tennenloher erstmals in Führung, für die Entscheidung sorgte Egelseer (88.). Zehn Minuten vor Schluss wurde ein Adelsdorfer mit "Gelb-Rot" vom Platz gestellt.

ASV Weisendorf  - TSV Lonnerstadt 2:2

In dem umkämpften Neulingsduell hatten die Gäste den besseren Start, in der 27. Minute brachte Stefan Geyer Lonnerstadt in Führung, Steffen Kaiser erzielte das 0:2 (55.). Danach wurden die ASVler stärker, Max Grabert verkürzte per Foulelfmeter (78.) und erzielte nach einem indirekten Freistoß in der 82. Minute auch das 2:2. Zwei Gästeakteure wurden vom Platz gestellt.

FSV Erlangen-Bruck II  - ASV Niederndorf 4:0

Die Hausherren waren klar überlegen und verteilten ihre Treffer gleichmäßig auf beide Halbzeiten. Den Sieg mussten sie sich allerdings teuer erkaufen, sie verloren Mutlu Kilic durch Platzverweis. / Tore: Stephen Cleary (2), Alexandru Vuculescu und Robert Camargo.

SC Uttenreuth  - FSV Großenseebach 3:1

Gut erholt zeigten sich die Uttenreuther von der deutlichen Auftaktniederlage und setzten sich auch in der Höhe verdient durch. Nach einem guten Doppelpass erzielte Patrick Rauch das 1:0 (4.), Christian Ewald erhöhte nach Vorarbeit von Danilo Müller, der zunächst am Torhüter scheiterte, auf 2:0 (13.). Nach einer guten halben Stunde schoss schoss Rauch aus dem Gewühl heraus das 3:0. Mit einem Kopfballtor verkürzte Martin Schnappauf zwar schon in der 33. Minute und kurz darauf wurde auch noch ein Uttenreuther Spieler per Ampelkarte vom Platz gestellt, am Spielstand änderte sich aber trotz 60-minütiger Überzahl nichts mehr.

DJK Eggolsheim  - TSV Kirchehrenbach 0:0

Die Eggolsheimer durften sich nach dem Schlusspfiff bei ihrem überragenden Torhüter Peter Weber bedanken. Die Kirchehrenbacher waren in dieser Patie nämlich die stärkere Mannschaft, konnten aber den Keeper nicht überwinden oder vergaben ihre Möglichkeiten. In den letzten 40 Minuten musste die DJK nach einer Gelb-Roten Karte gegen Bastian Amon sogar in Unterzahl spielen, hielt aber kämpferisch dagegen.