Mit drei Punkten im Gepäck kehrten die Volleyball Damen der TSG Weisendorf in der Kreisliga Nord von einem kuriosen Spieltag aus Hersbruck zurück. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber lag die TSG bereits 2:0 in Front, musste sich dann aber noch mit 2:3 geschlagen geben. Anders sah es im zweiten Spiel aus, in dem der TSV Neunkirchen 2:0 führte und Weisendorf das Kunststück fertig brachte, das Spiel noch zu drehen und 3:2 zu gewinnen.

TV Hersbruck - TSG Weisendorf 3:2
Wie bereits beim Hinspiel entwickelte sich gegen den Tabellendritten aus Hersbruck von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich im Verlauf der ersten beiden Sätze einen entscheidenden Punktevorsprung erspielen und so wogte das Spiel, nach vielen langen und von großem Kampf geprägten Ballwechseln, hin und her.