"Es gibt Spiele da muss ich mich schon fragen, ob das was wir da abliefern wirklich Bayernliganiveau ist", erklärte der Trainer der Handballerinnen der Turnerschaft Herzogenaurach, Udo Hermannstädter, in der Winterpause. Da meinte er zweifellos Leistungen wie jene, als sein Team beim Tabellenschlusslicht SV-DJK Taufkirchen eine 19:23-Pleite kassierte.
Dass der Trainer, zunächst jeden Kommentar ablehnte, belegt, wie fassungslos er angesichts des Geschehens auf dem Spielfeld war. Erst am nächsten Tag resümierte er, dass man überhaupt nie ins Spiel gefunden habe und mit simplen Ballverlusten sowie einem desolaten Innenblock den Rückraum der Gastgeberinnen regelrecht aufgebaut habe.

SV-DJK Taufkirchen - TS Herzogenaurach 23:19

Die Gäste agierten vom Start weg hektisch, schaltete aber oft viel zu behäbig um.