Beim Regionalentscheid des Bayernpokals im Gerätturnen überraschten die Herzogenauracherinnen Rica Eckstein, Franziska Jauernig, Clara und Miriam Müller sowie Anna Rehder die favorisierten Gegnerinnen, die Zuschauer und nicht zuletzt sich selbst mit dem Sieg in der Wettkampfklasse der Jahrgänge 1995 bis 1998. In der gut gefüllten Stadthalle des TV Hilpoltstein erzielten die TSH-Damen am Sprung, am Stufenbarren und am Schwebebalken jeweils die höchste Punktzahl unter den zehn angetretenen Mannschaften. Damit dürfen sie in zwei Wochen die Region Mittelfranken und Oberpfalz beim Landesfinale in Michelau vertreten.

Lagen die Herzogenauracherinnen am Gauentscheid vor vier Wochen noch stolze acht Punkte hinter dem SC Eckenhaid, so drehten sie diesmal den Spieß um und erreichten mit 255,40 Gesamtpunkten zweieinhalb Zähler mehr als der Konkurrent. Dritter wurde der TV 48 Schwabach mit 251,40 Punkten.