Im Vierer-Einrad gingen Alexandra Schaub, Ann-Kathrin Kemnitzer, Caroline Storl und Eva Motschiedler an den Start. Sie zeigten eine gute Kür und erhielten dafür 114,16 Punkte. Damit gewannen die Sportlerinnen die Bronzemedaille und verfehlten knapp den zweiten Platz.
Das zweite Vierer-Team, das in der offenen Klasse gestartet wäre, konnte aufgrund eines Ausfalls nicht antreten. Im Sechser-Einrad fuhren Kemnitzer, Schaub, Storl, Motschiedler, Stephanie Mehler und Susanne Nilp 115,12 Zähler aus und erreichten hier ebenfalls den dritten Platz.

Das Ziel ist der Bundespokal


"Da wir uns bisher nicht optimal vorbereiten konnten, sind wir zufrieden mit diesen Ergebnissen", erklärten die Sportlerinnen und Trainerin Sieglinde Herbig-Storl unisono. Sie hoffen nun, dass ihre Punktzahlen genügen, um auf der deutschlandweiten Rangliste zu stehen und somit für den Bundespokal im September qualifiziert zu sein. Dafür wollen die Teams dann im Sommertraining noch richtig Gas geben.