Dreimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze durften die Leichtathleten der Turnerschaft Herzogenaurach am vergangenen Wochenende von den Bayerischen Hallenmeisterschaften der Männer, Frauen und U 18 aus der Werner von Lindehalle in München mit nach Hause nehmen.

Dass Katharina Schreck den Dreisprung der Frauen für sich entscheidet, war durchaus erwartet worden. Mit 12,78 Metern siegte sie mit großem Vorsprung und zeigte dabei aufsteigende Tendenz. Anna Dupke hatte mit Anlaufproblemen und der doch recht schwülen Luft in der Halle zu kämpfen und musste sich mit 11,63 Meter zufrieden geben, wofür sie die Bronzemedaille erhielt.

Lediglich erhofft war der Titelgewinn von Timo Kaufmair bei den Männern über 60 Meter Hürden. In einem spannenden Finale hatte er die Nase knapp vor seinem Rivalen Florian Geyer. Mit der klasse Zeit von 8,31 Sekunden lag er im Ziel drei Hundertstel vor dem Münchner.