Die Schüler- und Jugendteams des RKV Solidarität Herzogenaurach verfehlten am Sonntag beim Bayernpokal in Kronach zweimal knapp einen Platz auf dem Treppchen und schauen nach ihrem letzten Auftritt des Jahres motiviert in die nächste Saison.

Ein knapper Punkt mehr hätte dem 6er-Jugendteam der "Soli" mit Maren Hunecke, Leonie Czech, Anja Vogel, Julia Richter, Sandra Rassau und Nina Wenisch auf den Bronzerang verholfen, doch mit ihren 99,15 ausgefahrenen Punkten mussten die Sportlerinnen mit dem vierten Platz Vorlieb nehmen. Ihre Konkurrentinnen aus Vach hingegen fuhren mit 100,91 Zählern auf den dritten Platz. Ebenso knapp war es im 6er-Einradfahren der Schülerinnen, wo dem Team mit Alina Mayer, Hannah Paulick, Clara Wilhelm, Jana Rassau, Denise Sonne und Alisa Koske nur 0,15 Punkte zum Medaillenrang fehlte.

Die Sportlerinnen erfuhren sich mit einer guten Leistung 73,23 Zähler und folgten somit dem Team aus Schweinfurt mit 73,38 Punkten dicht auf den Fersen. In dieser Disziplin erreichten außerdem Celina Hannweg, Isabella Rössler, Lisa Kindler, Lea Sperschneider, Heike Vogel, Laura Linsenmeyer mit 66,69 Punkten den sechsten Platz, gefolgt von ihren Vereinskolleginnen Kim Kreß, Marie Paulick, Ivana Sokic, Milena Sokic, Lina Grob und Marie Grob auf dem siebten Platz. Die jüngste Mannschaft des RKV hat sich mit 14,20 Punkten zu ihrem diesjährigen Auftritt bei der "Mittelfränkischen" bereits gesteigert und zum ersten Mal ein zweistelliges Ergebnis erzielt.

Rang 8 für die 4er-Teams

Die 4er-Teams belegten in der Besetzung Linsenmeyer, Vogel, Rössler und Theresa Krause den achten Platz. Das erste 4er-Team sicherte sich mit 68,39 Punkten den sechsten Platz. Die Mannschaft der Juniorinnen mit Hunecke, Richter, Rassau und Wenisch belegte mit 97,44 Zählern und Zeitproblemen während der Kür den fünften Platz.

Trotz teils guter Ergebnisse im Mittelfeld konnten sich die Sportlerinnen der "Soli" dieses Mal keinen Pokal sichern. Nach einer anstrengenden Saison gehen Teams und Trainer nun erst einmal verdient in die Sommerpause. In der nächsten Saison möchten sie dann wieder mit vollem Elan angreifen.